Angebote zu "Oder" (10.004 Treffer)

Schellenberg Funk-Zeitschaltuhr Premium, Aufputz
Top-Produkt
79,89 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die Funk-Zeitschaltuhr PREMIUM vereint einen 5-Kanal Funkhandsender und eine Zeitschaltuhr in einem Gerät. So ausgestattet, erlaubt sie die Steuerung von bis zu 25 Schellenberg Rollladen- oder Markisenmotoren wahlweise manuell, per Zeitschaltuhr mit einem Tages- oder Wochenprogramm, Urlaubsfunktion z. B. zur Anwesenheitssimulation während des Urlaubs- oder über die sogenannte Astrofunktion, die sich am Sonnenuntergang orientiert. Die mit einem großen Display ausgestattete Funk-Zeitschaltuhr PREMIUM kann dank mitgelieferter Wandhalterung sowohl als stationäres Bedienteil wie auch als Fernbedienung genutzt werden. Lieferumfang""Ready for Smart Friends Zur Bedienung von 5 mal 5 Funk-Aktoren Aufputz-Montage Zeitschaltuhr mit Zeitautomatik und 5-Kanal Funk-Handsender inkl. Wandhalterung und Schrauben Programmierung und Bedienung von bis zu 25 Funk-Aktoren Zeitschaltuhr mit Tages- und Wochenprogramm, Urlaubsfunktion und Astrofunktion für die Abendschließung (+/- 2h verstellbar) Große Displayanzeige Manuelle Bedienung jederzeit möglich Farbe weiß B (mm) 80 (Außenmaß inkl. Wechselrahmen) H (mm) 155 (Außenmaß inkl. Wechselrahmen) T (mm) 22 Ausführung Aufputz Funkfrequenz 868 MHz Reichweite 20 m im Gebäude Inkl. Batterie 2x AAA 1 Funk-Zeitschaltuhr PREMIUM inkl. Wandhalterung und Schrauben 1 Montageanleitung

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
ABUS Funk-Türschloss »FCA3000 W AL0089 HomeTec ...
224,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Per Knopfdruck, einfach und sicher, die Terrassentür hinter sich abschließen: Ob man sich länger im Garten aufhält, mit dem Hund spazieren geht oder einfach eine Runde joggen möchte, der HomeTec Pro Funk-Fensterantrieb von ABUS ermöglicht es, die Terrassentür per Tastendruck oder Codeeingabe hinter sich abzuschließen. Mit dem neuen Funk-Fensterantrieb bringt ABUS eine Weltneuheit auf den Markt, die gleichermaßen Sicherheit und Komfort bietet. Der Antrieb lässt sich mit der Funk-Fernbedienung steuern oder per Codeeingabe mit der optionalen Tastatur. Die mechanische Schließfunktion über den Griff bleibt dabei erhalten.

Anbieter: OTTO
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Brennenstuhl Funk-Heizkörperthermostat FHT 433,...

HighlightsHeizkörperthermostat mit Fernbedienung oder per Smartphone-App intelligent elektronisch steuernAbsenk-/Komforttemperatur per 433 MHz Fernbedienung oder per App einstellenRaumthermostat mit einfacher Montage ohne Ablassen von Wasser aus dem

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
UNITEC Funk-Gong Cortina 100m weiß/Milchglas
Bestseller
29,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

""elektronischer Funk-Gong drei wählbare Tonarten: 25 Melodien, Westminster, Ding Dong, auch für drahtgebundene Erweiterung einer bestehenden Klingelanlage Funktaster kann hierzu an einen vorhandenen verdrahteten Klingeltaster angeschlossen werden mit drei verschiedenen Abdeckungen (weiß, blau, transparent) Reichweite: 100 m (unter optimalen Bedingungen), Frequenz: 433 Mhz 16 verschiedene Kanäle, beliebig viele Empfänger auf einen Sender einstellbar, bis zu 6 Sender auf einen Empfänger einstellbar Spannungsversorgung: Sender: 1 x Knopfzelle 3 V / Typ CR2032 (im Lieferumfang enthalten), Empfänger: 4 x Batterie 1,5 V / Typ Baby (nicht im Lieferumfang enthalten) oder Universal-Netzgerät 6 V DC, 500 mA (nicht im Lieferumfang enthalten), Lautstärke: regelbar bis max. 83 dB, Funktaster spritzwassergeschützt

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
24,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Lupusec Funk Riegelschaltkontakt

System: Lupusec XT Serie, Bedienungsart: Schlüssel, Produktart: Bedienelemente, Mechatronik, Technologie: Verriegelung, Typ: Riegelschaltkontakt, Alarmierung: Keine, Verbindungsmöglichkeiten: Funk, Szenarien beim Auf- bzw. Abschliessen der Türe:

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Schellenberg Funk-Zeitschaltuhr Aufputz
Topseller
39,89 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die Funk-Zeitschaltuhr dient zur Steuerung von Rollladen- und Markisenmotoren. Es lassen sich bis zu fünf Aktoren gleichzeitig steuern. Es kann zwischen einer manuellen Bedienung oder einer Automatikzeitfunktion gewählt werden. Bei der Automatikzeitfunktion werden die Motoren nach einer frei programmierbaren Auffahrt- und Schließzeit nach Nutzerwunsch bedient. Das Bedienteil selbst kann sowohl als Fernbedienung als auch als Wandschalter genutzt werden in diesem Fall wird die Funk-Zeitschaltuhr einfach in die mitgelieferte Wandhalterung gesteckt. Dank praktischer Kippfunktion ist die Entnahme einfach und komfortabel. Die Funk-Zeitschaltuhr eignet sich für handelsübliche Schaltersysteme (DIN 49075) und kann daher in jeden vorhandenen Zwischenrahmen mit einer Größe von mindestens 50 x 50 mm integriert werden.""Ready for Smart Friends Zur Bedienung von bis zu 5 Funk-Aktoren Aufputz-Montage Zeitschaltuhr mit Zeitautomatik und 1-Kanal Funk-Handsender inkl. Wandhalterung und Schrauben Programmierung und Bedienung von bis zu 5 Funk-Aktoren Manuelle Bedienung jederzeit möglich Farbe weiß B (mm) 80 (Außenmaß inkl. Wechselrahmen) H (mm) 80 (Außenmaß inkl. Wechselrahmen) T (mm) 22 Ausführung Aufputz Funkfrequenz 868 MHz Reichweite Ca. 20 m im Gebäude Inkl. Batterie CR2450 1 Funk-Zeitschaltuhr inkl. Wandhalterung und Schrauben 1 Montageanleitung

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
26,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Funk-Abluftsteuerung AS 7020 mit Funk-Mini-Send...

Die optimale Sicherheit bei der Steuerung von Entlüftungseinrichtungen bei gleichzeitigem Betrieb mit offenen Feuerstellen. Funk-Reichweite bis 50 m (Freifeld) spart Heizkosten und vermeidet unnötiges Dauerlüfen Umstecksicherung inkl.

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Abus Smartvest Funk-Alarmanlage & App-Basis Set...
Angebot
279,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Das Smartvest Funk-Alarmanlage & App - Basis Set ermöglicht den bequemen Einstieg in ein modernes Zuhause mit zuverlässiger Rundum-Sicherheit, kombiniert mit attraktiven Home-Automation-Funktionen. Das Wort ""smart"" bezieht sich dabei nicht nur auf das Produkt und die Bedienung über Tablet oder Smartphone - schon die Installation ist dank Plug & Play und vorkonfigurierten Komponenten im Set ganz einfach. Zeitaufwendiges Verdrahten und Bohren gehören damit endgültig der Vergangenheit an. Neben der Zentrale mit App, bietet das Basis Set dank Öffnungs- und Bewegungsmelder, Fernbedienung und dem dafür benötigten Zubehör alles für eine erste Basisabsicherung Ihres Zuhauses. Die kostenlose App ermöglicht den weltweiten Zugriff auf die Zentrale und damit die Gewissheit, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Im Falle eines Alarms verfügt die Zentrale über eine integrierte, lautstarke 90 dB Sirene und kann parallel mit Push-Benachrichtigungen via App und E-Mail alarmieren. Mit dem integrierten Hygrometer kann außerdem jederzeit auf Änderungen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit reagiert werden. Das Basis Set ist auf bis zu 32 Funk-Komponenten und 4 IP-Kameras erweiterbar. So lassen sich beispielsweise mit der Smartvest Funk-Steckdose (FUHA35000A) Anwesenheitssimulationen und diverse weitere Automatismen vieler elektronischer Geräte realisieren. Hinweis: Die Smartvest Funk-Fernbedienung ist durch einen integrierten Sicherheitsmechanismus vor sogenannten Replayangriffen geschützt. Alle Schalt-Befehle zur Smartvest Zentrale sind individualisiert und damit durch unbefugte Dritte nicht reproduzierbar.""Ready for Smart Friends Funk Basis Set Integrierte Sirene 90dB Max. Reichweite 100 m Smarte und zuverlässige Rundum-Sicherheit für Ihr Zuhause zur einfachen Selbstmontage Komplettset mit Zentrale. App, Öffnungs- und Bewegungsmelder, Fernbedienung und Zubehör. Schnelle Plug & Play-Installation der Zentrale per 5-V-Netzteil und der vorkonfigurierten Melder über Funk - ohne Verdrahten und Bohren Rundum-Sicherheit mit Backup-Batterie zur Notstromversorgung und erweiterbar auf max. 32 Funk-Komponenten, 4 IP-Kameras Sofort-Alarmierung über integrierte, lautstarke 90-dB-Sirene und Push-Benachrichtigung via App und E-Mail - Dauerhafte Gewissheit mit bis zu 1.000 gespeicherten Ereignissen und Kamera-Aufzeichnungen. Überprüfen und steuern, was zu Hause passiert: mobiler Zugriff von überall per Gratis-App Smartvest (iOS, Android) Intuitive App-Bedienung mit Live-Kameraeinblick, Schnappschussfunktion und Anwesenheitssimulation dank Licht-/TV-Steuerung (Funk-Steckdose benötigtes Zubehör) Bis zu 32 Szenarien, wie z. B. smarte Lichtsteuerung: Anlage unscharf, Bewegung erkannt, Licht an Integriertes Hygrometer zur Anzeige von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit Sicherheitsmechanismus zum Schutz vor sogenannten Replayangriffen (FUBE35001A)

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
25,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Funk-Außensirene Kunststoffgehäuse - Batteriest...

Funkgesteuerte-Aussensirene im Kunststoffgehaeuse mit Sabotageschutz. Stromversorgung durch 4 handelsuebliche Alkaline-Batterien, dadurch ist der Einsatz voellig ohne Verkabelung moeglich . Die Funk-Aussensirene wird mittels des Funksenders...

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Funk-Steckdose außen weiß
Beliebt
58,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die Schellenberg Funk-Steckdose mit Schutzklasse IP 44 bietet - neben der Steuerung per Knopfdruck am Gerät - verschiedene Möglichkeiten der komfortablen Steuerung per Funk: Die Steuerung per Funk-Handsender, per Funk-Zeitschaltuhr sowie per App. Sie haben die Wahl und entscheiden selbst, welche Steuervariante am besten zu Ihren persönlichen Komfort-Bedürfnissen passt. Aus diesem Grund ist ein Funk-Sender nicht im Lieferumfang enthalten. Sie können insgesamt bis zu zehn Funk-Sender auf eine Funk-Steckdose anlernen. Eine smarte Steuerung der Funk-Steckdose setzt die Nutzung der Schellenberg Smart App und den Besitz der Schellenberg Smart Home-Zentrale SH1 voraus (nicht im Lieferumfang enthalten).""Ready for Smart Friends Steuerung per Funk 230V/50 Hz Plug & Play Produkt Schutzart: IP44 funkschaltbarer Zwischenstecker mit LED Funktionsanzeige geringer Standby-Verbrauch ca. 0,4 Watt einfacher Rückbau, geeignet für Mieter Reichweite im Gebäude: ca. 20 m spritzwassergeschützt

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
29,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Funk-Außensirene Metallgehäuse - Batteriestrom ...

Funkgesteuerte-Aussensirene im Metallgehaeuse. Stromversorgung durch 4 handelsuebliche Alkaline-Batterien, dadurch ist der Einsatz voellig ohne Verkabelung moeglich. Die Funk-Aussensirene kann in Alarmlautsprecher oder Alarmtabhalterung eingelernt...

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Steinel Funk-Sensor LED Strahler XLED Z Wave 2 ...
Unser Tipp
109,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Funk-Sensor-LED Strahler XLED home 2 Z-Wave. Der Bestseller. Jetzt noch besser. Für noch mehr Sicherheit. Voll schwenkbares LED Panel in edler Opal-Optik. Für höchste Design-ansprüche und maximalen Lichtkomfort. 150 m² Ausleuchtung. 14,8 W Steinel LED-Lichtsystem, 1184 lm, Schwenkbarer präzisions-Infrarot-Sensor zur exakten Anpassung an den Erfassungsbereich. Zeit-und Dämmerungsschwelle über App einstellbar. Hochwärmeleitendes Magnesium Composit Kühlsystem (HCMC).Smart Friends - Ein System. Eine App. Unzählige Möglichkeiten.""Ready for Smart Friends Panel voll schwenkbar 140° Erfassungswinkel max. 14 m Reichweite totale Datensicherheit Gratis SmartFriends App Sensortyp: Passiv Infrarot LED Lebensdauer: 50.000 h (= ca. 30 Jahre bei 4,5 h/Tag) Fassung: G9 Leistung: 14,8 kW Lichtleistung: 1 x ca. 320 Lumen Lichtfarbe: warmweiß Dimmbar: nein Material: weißes Glas/Chrom Material: UV-beständiger Kunststoff Schutzart: IP44 Schutzklasse: II

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
30,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Funk Gong Bell 320.1 mit geräuschaktivem Sender...
Empfehlung
57,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Funk-Türglocke mit geräusch-aktivem Sender. Ideal zur drahtlosen Erweiterung von vorhandenen Klingelsystemen.

Anbieter: Aktivwelt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
34,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sprechender Funk-Wecker Time
Angebot
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderner Funk-Wecker, Ansage von Uhrzeit, Wochentag und Datum; großes Display.

Anbieter: Aktivwelt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
38,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sprechende Funk-Armbanduhr für Damen mit Gliede...
Top-Produkt
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprechende Funk-Armbanduhr mit batteriesparendem Solar-Betrieb. Mit Zeit- und Datumsansage sowie sprachgesteuertem Menü. Inklusive leuchtenden Zeigern.

Anbieter: Aktivwelt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Rollladenmotor mit Kabel- oder Funk-Steuerung z...
41,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Zu beachten: „x“ im Variantennamen steht stellvertretend für „S“ (Standard) oder „E“ (Funk). Die errechnete Zugkraft ist hier ausschlaggebend. Beispiel: Motorart: Standard; Wellendurchmesser: 40mm; Zugkraft: bis 26kg EM35S-13/14 = EM35x-13/14   Wie funktioniert ein Rollladenmotor? Die Bewegung des Rollladens erfolgt über einen Rohrmotor, dieser überträgt seine Leistung direkt auf die Rollladenwelle. Der Rohrmotor wird in die Welle eingesetzt und treibt diese elektronisch an. Am Motor sind die Endlagen, die den Rollladen zum Stoppen bringen, individuell einstellbar. Der Motor ermöglicht das automatisierte Hochziehen und Herunterlassen der Rollläden. Entweder per Knopfdruck oder bei Nutzung einer Zeitschaltuhr zu einer gewissen Uhrzeit.   Das richtige Modell finden – mechanischer oder elektronischer Motor? Bei Rollladen- bzw. Rohrmotoren unterscheidet man generell zwischen mechanischer und elektronischer Endabschaltung. Hier müssen Sie entscheiden welche Variante für Sie als Kunde die beste Lösung ist. Die Endabschaltung definiert, wann der Motor stoppt und wie dies einzustellen ist. Standard Motoren mit mechanischem Limit (S) Bei unserem mechanischen Standard-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung manuell. Mithilfe der Einstellschrauben (Einstellrädel) am Motorkopf werden die Rädelmuttern in die jeweilige Richtung für den oberen/unteren Endpunkt bewegt. Beim Erreichen der vorher definierten Endpunkte stoppt der mechanische Motor.  Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zum Standard-Motor, wenn Sie bereits einen Rollladenmotor eingebaut haben und dadurch von vorheriger Installation schon ein älterer Wandschalter vorhanden ist. Wenn Sie einen vorhandenen Rollladenmotor nur austauschen möchten, empfehlen wir dieses Modell. Funk Motoren mit elektronischem Limit (E) Bei unserem elektronischen Funk-Motor erfolgt die Endabschaltung bzw. das Einstellen der Endabschaltung kinderleicht per Knopfdruck (Setz-/Programmiertaste) am Motorkopf. Ein hilfreiches Feature der elektronischen Rohrmotoren ist die Hinderniserkennung, sie stoppen also bei im Weg stehenden Gegenständen oder wenn sie das Ende erreicht haben. Wann ist dieser Motor zu empfehlen? Wir raten zu unserem Funk-Motor, wenn Sie momentan noch einen Gurtwickler mit Zuggurt an ihrem Rollladen haben und das Auf- und Ablassen nun motorisieren möchten. Beim Funk-Motor wird kein extra Wandschalter zur Bedienung benötigt, zur Steuerung genügt eine Funkfernbedienung. Wenn Sie ihren manuellen Rollladen mit einem Motor nachrüsten möchten, ohne einen Wandschalter zu installieren, empfehlen wir dieses Modell.     Benötigtes & enthaltenes Zubehör Bei jedem unserer Motoren wird das benötigte Montagematerial für eine perfekte Nachrüstung von bestehenden Rollläden beigelegt: 1 Motorkrone 1 Endadapter für die Welle 1 Universal-Wandlager (ggf. sind zur Montage andere Wandlager notwendig, diese finden Sie im gut sortierten Fachhandel.) Beim Standard-Motor: 1 Einstellstab Zu beachten: Die benötigten Bedienelemente der Rollladenmotoren müssen separat eingekauft werden. Sowohl die Bedienschalter als auch die Funkfernbedienung sind separate Artikel, die dem Lieferumfang nicht automatisch beigelegt sind. Diese finden Sie bei Rollladenzubehör Produktdetails Standard-Motor: mechanische Endabschaltung über Drehrädchen am Motorkopf definierbar ideal zum Austauschen eines vorhandenen Rohrmotors Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Es wird ein Wandschalter zur Bedienung benötigt (optional Wandschalter durch Funkfernbedienung steuerbar). Produktdetails Funk-Motor: elektronische Endabschaltung über die Programmiertaste am Motorkopf ideal zum Nachrüsten des Rollokastens mit Hinderniserkennung (Schutz vor Beschädigungen) Anschluss an Stromnetz notwendig 7 Jahre Garantie auf den Motor* Bedienelement nicht enthalten. Passende Steuerelemente in unserer Rollladenzubehör-Kategorie:     Fünf Schritte zum richtigen Rollladenmotor: Aus welchem Material besteht ihr Rollladenpanzer? Der Rollladenpanzer oder auch Rollladenbehang ist der Teil des Rollladens, der beim Schließvorgang herabgelassen wird. Beim Material des Panzers ist zu unterscheiden zwischen Aluminium, Kunststoff (PVC) und Holz. Mit Hilfe dieser Rollladenmaterialien können Sie das Quadratmeter-Gewicht ihres Rollladens bestimmen. Mögliche Materialien ihres Rollladenpanzers: Kunststoff (PVC): ca. 4,5 kg/m 2 Aluminium: ca. 5,5 kg/m 2 Holz: ca. 11 kg/m 2     Fläche des Rollladenpanzers berechnen Hierzu bitte die lichte Breite und die lichte Höhe ihres vorhandenen Rollladens messen und zur Höhe 15 cm addieren. Anschließend beide Werte (Breite und Höhe in der Einheit „Meter“) miteinander multiplizieren, um die komplette Fläche in Quadratmeter zu erhalten. Da die Rollladenpanzer bei Erstinstallation teilweise in den Rollokasten hineinragen, ist das Hinzuzählen der 15 cm notwendig. Wie hoch ist der Durchmesser ihrer Rollladen-Achtkantwelle? Je nach Größe und Material unterscheiden sich die Rollläden auch im Durchmesser ihrer Achtkantwelle. Die Achtkantwelle ist das den Rollladenpanzer tragende Element des Rollladens, auf dem sich der Rollpanzer aufwickelt. Zu unterscheiden ist zwischen einem Durchmesser von 40 Millimetern und einem Durchmesser von 60 Millimetern. Zur Bestimmung des Durchmessers entweder die Rollowelle per Hand messen oder an den Rollladenlamellen und der Gurtbandbreite orientieren. Zur Orientierung dienen folgende Richtwerte: Rollladenlamellen bis 40 mm + Gurtbandbreite ca. 14 mm = 40er Welle Rollladenlamellen 40 bis 60 mm + Gurtbandbreite 20 bis 23 mm = 60er Welle   TIPP: Zur Sicherheit um den Kauf eines falschen Rohrmotors zu vermeiden, bitte vor dem Kauf zur Sicherheit die Achtkantwelle ausbauen und per Hand nachmessen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, dass eine Holzwelle verbaut ist, diese muss ebenfalls gegen eine neue Achtkant-Hohlwelle getauscht werden. Wie berechne ich das komplette Gewicht meines Rollladens?   Das komplette Gewicht des Rollladens wird benötigt, um festzustellen welche Zugkraft mein Motor besitzen sollte. Nutze hierzu folgende Formel: Berechnung des Gesamtgewichts des Rollladenpanzers: Das Gewicht  des Rollladenpanzers aus Schritt 1  x Die Fläche  des Rollladenpanzers aus Schritt 2  + 10 %  Reibungsverluste = Die benötigte Zugkraft  des Rohrmotors       Welchen Rohrmotor sollten Sie nun wählen? Anhand des Durchmessers der Achtkantwelle wählen Sie die richtige Tabelle unserer Rollladenmotoren aus. Mit Hilfe des Gewichts ihres Rollladenpanzers finden Sie die richtige Zeile, um den passenden Rohrmotor zu wählen. In der Spalte „Motor Typ“ finden Sie auf der linken Seite unsere Standard-Modelle (z.B. EM35S-10/17) und auf der rechten Seite unsere elektronischen Funk-Modelle (z.B. EM35E-10/17). Bei einer Rollladenwelle von 40 mm: Zugkraft - bis 23 kg - ø Achtkantwelle 40 mm - Motor Typ Standard EM35S-10/17  Zugkraft - bis 26 kg -  ø Achtkantwelle  40 mm-  Motor Typ Standard  EM35S- 13/14 -  Motor Typ Funk  EM35E-13/14      Bei einer Rollladenwelle von 60 mm: Zugkraft  - bis 17 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-10/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-10/15    Zugkraft  - bis 40 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-20/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-20/15 Zugkraft  - bis 55 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-30/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-30/15 Zugkraft  - bis 80 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-40/15 -  Motor Typ Funk  EM45E-40/15 Zugkraft  - bis 95 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-50/12 Zugkraft  - bis 103 kg -  ø Achtkantwelle 60 mm -  Motor Typ Standard  EM45S-60/8   Beispielrechnung: Sie haben ein Fenster (lichte Maße: 1,30 m Breite und 1,50 m Höhe ) mit einem Kunststoff -Rollladenpanzer, den Sie nun mit einem Rollladenmotor ausstatten und automatisieren möchten: Zur gemessenen lichten Höhe (1,50 m) addieren Sie 15 cm:  1,50 m + 0,15 m = Höhe = 1,65 m Die Rollladenfläche berechnen (Breite x Höhe):  1,30 m x 1,65 m = 2,145 m2 Das Gewicht der Rollladenfläche aus Kunststoff berechnen (Fläche x Gewicht):  2,145 m2 x 4,50 kg/m2 = 9,653 kg 10 % Reibungsverlust hinzurechnen:  9,653 kg + 10 % = 10,62 kg   Den richtigen Motor finden: Die benötigte Zugkraft des Motors = 10,62 kg Haben Sie eine Welle mit 40 mm Durchmesser (SW40 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM35S-10/17* und dem EM35E-10/17* (Zugkraft: bis 23 kg). Haben Sie eine Welle mit 60 mm Durchmesser (SW60 Achtkantwelle) haben Sie die Wahl zwischen dem EM45S-10/15* und dem EM45E-10/15* (Zugkraft: bis 17 kg). *EM35 S -10/17 = S bedeutet Standard, z.B. alle kabelverbundenen Motoren *EM35 E -10/17 = E bedeutet Elektronisch, z.B. alle funkgesteuerten Motoren

Anbieter: empasa
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sprechende Funk-Armbanduhr Metall-Zugarmband White
Empfehlung
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Funk-Armbanduhr mit praktischem Metall-Zugarmband, sehr deutliche Sprachausgabe, großes Ziffernblatt.

Anbieter: Aktivwelt
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=funk+Oder&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )